Zur Facebook-SeiteLogo des Gründerpreises Ingolstadt

Teilnahmebedingungen

  • Es liegt eine innovative Geschäftsidee vor, deren Realisierung noch bevorsteht oder sich gerade in der Umsetzungsphase befindet.
  • Die Unternehmensgründung ist in der Planungsregion 10, also den Landkreisen Eichstätt, Neuburg-Schrobenhausen, Pfaffenhofen an der Ilm und der Stadt Ingolstadt, beabsichtigt oder bereits erfolgt.
  • Das Gründungsvorhaben lässt einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg erwarten und sichert die langfristige Existenz des Ideenträgers.
  • Der Bewerber ist (zukünftig) zur Geschäftsführung und Vertretung des Unternehmens befugt und aktiv in der Unternehmensleitung tätig, d. h., der Bewerber besitzt hinreichenden unternehmerischen Einfluss.

Grundsätzlich können Gründungsvorhaben (Existenzgründungen/neue Unter­nehmen/Unter­nehmens­nachfolgen) oder Maßnahmen innerhalb von 5 Jahren nach Gründung bzw. Aufnahme der Geschäftstätigkeit eingereicht werden. Als Datum der Aufnahme der Geschäftstätigkeit wird einheitlich das Datum der ersten Umsatzerzielung verstanden (unabhängig davon, ob als Haupt- oder Nebenerwerb).