Zur Facebook-SeiteLogo des Gründerpreises Ingolstadt Zum Youtube-Kanal

Gründerpreis Ingolstadt

Der Gründerpreis Ingolstadt ist ein Instrument zur Förderung von Personen und Teams, die ein Unternehmen gründen möchten, eine Unternehmensnachfolge antreten oder innovative Geschäftsideen in bereits existierenden Unternehmen umsetzen wollen.

Neben attraktiven Sach- und Geldpreisen für die Gewinner (insgesamt bis zu 10.000 €) erhalten die Teilnehmer Unterstützung bei der Entwicklung des Geschäftskonzepts, Hilfe bei der Erstellung eines Businessplans für ihre Geschäftsidee sowie kontinuierliche Unterstützung und Beratung bei den ersten Schritten ins Unternehmertum. Ein schlüssiges Geschäftskonzept und ein aussagekräftiger Businessplan tragen dazu bei, das wirtschaftliche Risiko des potentiellen Unternehmens zu begrenzen und den Zugang zu Kapital zu erleichtern.

Anmeldung zum Gründerpreis:

Fülle das Anmeldeformular aus und sende es ab.

Du hast eine Geschäftsidee und brauchst Hilfestellung bei der Umsetzung? Dann unterstützt dich im GPI ein Coach*, er berät dich auch, welche der beiden Teilnahmevarianten am besten zu dir passt:

Variante „Light“ – Einreichung Business Model Canvas

Bei dieser Variante hast du eine interessante Geschäftsidee, die du allerdings bislang noch nicht ausformuliert hast.
Du kannst Deine Geschäftsidee in einer ersten Strichskizze sehr einfach und gleichzeitig effektiv auf einer Seite mit einem Business Model Canvas beschreiben. Für ein Gespräch mit einem Coach ist das Business Model Canvas ein sehr hilfreiches Instrument, weil es in Kurzform alles enthält, was zur Beschreibung eines Geschäftsmodells nötig ist. Das Business Model Canvas kannst du im Lauf der Gespräche dann auch weiter entwickeln und konkretisieren und es dient dir gleichzeitig als Ausgangspunkt für einen Businessplan, den du vielleicht in einem späteren Schritt erstellen wirst. So ist das Business Model Canvas ein „lebendes“ Dokument, das immer den letzten Stand deiner Überlegungen zum Geschäftsmodell zusammenfasst.

Bei der Variante „Light“ genügt es, das Business Model Canvas einzureichen. So einfach ist der Einstieg in den GPI!

Variante „Professional“ – Einreichung Business Model Canvas + Businessplan

Bei dieser Variante bist du mit deiner Geschäftsidee schon konkreter unterwegs. Du hast bereits ein Business Model Canvas erarbeitet und machst dich auf den Weg, einen Businessplan zu erstellen. Vielleicht hast du sogar schon einen Businessplan erarbeitet.

Dann ist das dein Weg: Du reichst beides – Business Model Canvas und Businessplan – ein.

Für beide Varianten werden Preise ausgelobt.

Egal, für welche Variante du dich entscheidest:
Spätester Abgabetermin ist der 28.02.2021

TIPP*: Je früher du dich anmeldest, desto höher sind die Coaching-Kapazitäten und die Möglichkeit, eventuell mehrere Lernschleifen mit dem Business Model Canvas und dem Businessplan zu drehen und vom Coach hilfreiche Impulse zu erhalten.

Der fertige Businessplan umfasst max. 15 Seiten zzgl. Umsatz- und Ertragsvorschau mit Liquiditätsplan; er besteht aus:

  • einer Beschreibung des wirtschaftlichen Umfelds (Marktpotenzial und –situation)
  • den gesteckten Zielen
  • dem benötigten Kapital- und Personalbedarfsplan

Zusätzlich ist das ausgefüllte Business Model Canvas einzureichen.

Eine Jury, bestehend aus erfahrenen Unternehmern, Coaches und Kapitalgebern, begutachtet dein Geschäftskonzept bzw. deinen Businessplan vertraulich und prüft es/ihn auf seine Tragfähigkeit.

Die erfolgversprechendsten Ideen werden mit Geld- und Sachpreisen prämiert. Unabhängig von einer Prämierung bietet der Gründerpreis Ingolstadt allen Teilnehmern die Möglichkeit, Kontakte zu Kapitalgebern, Anwälten, Beratern usw. zu knüpfen und kostenlose Seminarveranstaltungen zu gründungsrelevanten Themen wie Finanzierung, Rechtsformfragen usw. zu besuchen. Dazu finden regelmäßig Informationsveranstaltungen statt.

Außerdem trägt ein als erfolgversprechend eingestufter Businessplan dazu bei, das wirtschaftliche Risiko des potentiellen Unternehmers zu begrenzen und den Zugang zu Kapital zu erleichtern. Der Gründerpreis Ingolstadt wird als regionaler Wettbewerb durchgeführt. Im Mittelpunkt steht die Unterstützung von Personen, die ihre Geschäftsideen in der Planungsregion 10 umsetzen wollen. Die Teilnehmer am Gründerpreis Ingolstadt werden in der Region betreut und gecoacht und haben auf dieser Basis die Möglichkeit, auch als Teilnehmer am Deutschen Gründerpreis teilzunehmen.